Progressive Muskelrelaxation

Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen, die auch Progressive Muskelrelaxation oder PMR genannt wird, wurde in den 20er Jahren von Edmund Jacobsen entwickelt. Sie entstand etwa zeitgleich mit dem Autogenen Training und dient der Tiefentspannung der Muskeln.
Bei der Progressiven Muskelrelaxation nach Jacobsen liegt das Prinzip zu Grunde, eine Tiefenentspannung durch gezieltes Anspannen und Entspannen von einzelnen Muskeln und Muskelpartien zu erreichen.


Die progressive Muskelentspannung ist ein erfolgreiches, häufig eingesetztes Verfahren in der Verhaltenstherapie und der Schmerztherapie.


Anwendungsgebiete sind unter anderem:
- Stress
- Kopfschmerzen (Spannungskopfschmerz, Migräne)
- Chronische Rückenschmerzen
- Bluthochdruck (arterielle Hypertonie)
- Geburtsvorbereitung
- Magen- und Darmstörungen
- nächtliches “Zähneknirschen” (Bruxismus)
- Schlafstörungen
- Angststörungen


Kurstermine:

Dienstag, 30. Oktober 2018 von 17 -18 Uhr

10 Sitzungen à 60 Minuten einmal wöchentlich,

Montag, 28. Januar 2019 von 17 - 18 Uhr
10 Sitzungen à 60 Minuten einmal wöchentlich

Die Kursgebühr beträgt 100 Euro pro Kurs/Teilnehmer.
Das Seminar Progressive Muskelentspannung wird von den meisten
gesetzlichen Krankenkassen als Präventionsmaßnahme bezuschusst.
Der Zuschuss liegt etwa bei 80% der Kursgebühr, so dass für die Teilnehmer nur ein geringer Eigenanteil bleibt.